Ulysse Nardin

Ulysse Nardin war 23 Jahre alt, als er im Jahr 1846 seine Uhrenfabrik gründete. Trotz seiner Jugend besaß Nardin bereits viel Erfahrung in der Fertigung von astronomischen Uhren und Marinechronometern. Zu verdanken war dieses Wissen seiner vorhergehenden Stelle bei Frédéric-William Dubois, der auf die vorgenannten Instrumente spezialisiert war. Der Gründer der Manufaktur Nardin wurde jedoch nur 53 Jahre alt und sein Sohn, der gerade einmal 20jährige Paul David, übernahm nach dessen Tod im Jahr 1876 die Leitung des Unternehmens. Die aktuelle Kollektion von Ulysse Nardin umfasst viele verschiedene Modelle, die in Serien eingeteilt sind. Die Serien sind bezeichnet in Executive, Freak, Jade, Marine, Diver und Classic. Die hauseigenen Kaliber von Nardin tragen die Bezeichnung UN- und eine nachfolgende Zahl. Ein häufig verbautes Werk ist das Kaliber UN-26, das in einigen Chronographen verwendet wird.